Museumshaus

PDF

Stadt
Das 700 Jahre alte Museumshaus ist seit seiner Sanierung durch die Deutsche Stiftung Denkmalschutz Teil des STRALSUND MUSEUM. Hier lässt sich Hansegeschichte hautnah vom Keller bis unter das Dach des alten Kaufmanns- und Krämerhauses erleben. Die Bau- und Nutzungsgeschichte des Hauses ist detailreich restauriert und dokumentiert. Ein Muss für jeden Besuch in der seit 2002 zum UNESCO Welterberbe zählenden Altstadt Stralsunds.

Hier ist alles echt - das spürt man sofort im 700 Jahre alten Museumshaus. es bietet Blick hinter die Kulissen und zeitreise zugleich - einzigartig in Deutschland. Denn sogar Staub und Ruß sind hier konserviert. Vor allem die Krämer und Kaufleute der Hansezeit haben puren hinterlassen. 

Lebendig ging es in der Diele zu: Säcke und Fässer wurden angeliegfert. Das bis heute original erhaltene Lastenrad aus Holz verteilte sie per Seilaufzug auf die Speicherböden. Sämtlichen Platz brauchte man für Waren. Gewohnt wurde deshalb im Kemladen, dem Anbau auf dem Hof. Wer den Kopf einzieht, kann im Keller den Hausbaum suchen und im Obergeschoss das Hübsche an der "Hübschen Stube" finden. Was wurde wohl in der Schwarzküche gekocht und woher stammen die kunstvollen Tapeten? Für die jüngsten Gäste gibt es Ausmalvorlagen mit den Tapetenmustern an der Kasse. 

Gut zu wissen

Öffnungszeiten

In der Nähe

Anfahrt
Stralsund Museum - Museumshaus
Mönchstraße 38
18439 Stralsund