© Martin Harms / DMM

Deutsches Meeresmuseum

Ein Museum - vier einzigartige Standorte

OZEANEUM - MEERESMUSEUM - NATUREUM - NAUTINEUM

OZEANEUM

© Martin Harms / DMM

Gelegen auf der Stralsunder Hafeninsel lädt das OZEANEUM mit Erlebnisausstellungen und 50 Aquarien zu einer einzigartigen Reise durch die Unterwasserwelt der nördlichen Meere ein. Ein außergewöhnliches Tunnelaquarium, durch das die Besucher hindurchlaufen können und das 2,6 Millionen Liter Wasser fassenden Becken „Offener Atlantik“, in dem sich auf zwei Ebenen Fischschwärme sowie verschiedene Hai- und Rochenarten beobachten, begeistern Jung und Alt. Ein weiteres Highlight sind die Humboldt-Pinguine auf der Dachterrasse, die zugleich einen herrlichen Panaromablick auf die Silhouette der UNESCO-Welterbestadt Stralsund bietet. Der Rundgang endet in der beeindruckenden Ausstellung „1:1 Riesen der Meere“, in der originalgroße Nachbildungen von Walen und anderen Giganten der Ozeane über die gesamte Raumhöhe schweben.

MEERESMUSEUM

Seit 1951 hat das MEERESMUSEUM sein Domizil im ehemaligen Dominikanerkloster St. Katharinen, im Herzen der Stralsunder Altstadt. Bis zum Sommer 2024 ist das Haus für eine umfangreiche Modernisierung geschlossen. Geplant sind ein neugestalteter Eingangsbereich, raumhohe Vitrinen und originalgetreue Installationen von Meerestieren in den Ausstellungen sowie ein beeindruckendes Großaquarium mit Riff. Die Aquarien im historischen Gewölbekeller des Klosterkomplexes werden vollständig überarbeitet, sodass die Besucher sich dort zukünftig wieder auf eine Reise durch die warmen Meere begeben können. Besonders beliebte Exponate wie die Lederschildkröte „Marlene“ und das berühmte Finnwalskelett sind auch nach der Modernisierung zu sehen. Die Meeresschildkröten können weiterhin in ihrem 350.000-Liter-Aquarium beim Schwimmen und Fressen beobachtet werden.

NATUREUM Darßer Ort

An einer der schönsten Stellen der deutschen Küste und mitten im Nationalpark „Vorpommersche Boddenlandschaft“ können Besucher das Naturkundemuseum NATUREUM am Darßer Ort besichtigen. Neben dem Museum, welches die vielfältige Darßer Landschaft darstellt, lockt der 160 Jahre alte begehbare Leuchtturm jährlich viele Besucher an. Nach 126 Treppenstufen bis zur Aussichtsplattform in 30 Metern Höhe wird man bei günstigen Wetterverhältnissen mit einem fantastischen Rundblick über die Ostsee und die Darßer Landschaft belohnt.

NAUTINEUM Dänholm

Der vierte Standort befindet sich auf der kleinen Insel Dänholm zwischen Stralsund und Rügen. Das NAUTINEUM dient als Sammlungsstandort für das Deutsche Meeresmuseum. Im Depot lagern zahlreiche Originalexponate der Fischerei und Meeresforschung. Das NAUTINEUM ist zudem mit Räumlichkeiten für wissenschaftliche Untersuchungen und die Konservierung von toten Meerestieren ausgestattet.

 
Unser Tipp

OZEANEUM

Stralsund

© Anke Neumeister/Deutsches Meeresmuseum
Unser Tipp

MEERESMUSEUM Stralsund

Stralsund

© Anke Neumeister/Deutsches Meeresmuseum

NAUTINEUM - *VORÜBERGEHEND GESCHLOSSEN*

Stralsund

© Tourismuszentrale Hansestadt Stralsund

NATUREUM und Leuchtturm Darßer Ort

Born am Darß

© Anke Neumeister/Deutsches Meeresmuseum