© pixabay/olleaugust

Stadt mit Natur

Wind, Wasser, Wellen, Wetter – Das sind unsere täglich variablen Konstanten, die Stralsunds exquisiten Naturraum modellierten. Bereits im Zentrum umschließt ein Gürtel aus Wasser das Stadtkern-Ensemble aus Hanse- und Schwedenzeit. Nur ein paar Fahrrad-Minuten auf dem Küstenradweg raus warten Schilfgürtel, Brombeerhecken und stille Alleen oder bietet das Strandbad eine kleine Erholungsoase.

Eine Stadt mit viel Natur

Wer nur kurz mal ins Grüne möchte um seine Seele baumeln zu lassen, der ist gut mit den Stralsunder Teichen, dem Stadtwald oder dem Naturschutzgebiet Devin beraten.

Stadtwald

© TZ HST/Kredl

Stadtteiche

© TMV/Tiemann

Nordmole

© TMVGänsicke

Aktiv in der Natur

Sich in der Natur zu bewegen ist immer eine Erholung für die Seele. Egal ob sportlich oder im Genießertempo, wir haben hier ein paar Tipps für Ihren Naturbesuch.

Wandern und Radfahren

© TMV/Gaensicke

Ans Wasser setzen

© hartdirection.de

Mittwochsregatta

© TMV/Gänsicke

Flanieren

© TZ HST/Kredl

Baden gehen

© hartdirection.de

Die großen drei Naturlandschaften

Fischland-Darß-Zingst ist eine wunderschöne Halbinsel an der Ostsee, die für ihre malerischen Landschaften, kilometerlangen Sandstrände und idyllischen Fischerdörfer bekannt ist.
Im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft fliegen jedes Jahr Zehntausende Kraniche ein, zum Tanzen und Tanken. Ein Terrain mit Dünen und Windwatt. Mit Lagunen und Wald. An Ostsee und Bodden brüten 130 Vogelarten. Jagen Seeadler. Röhren Hirsche. Direkt am Meer.
Nicht zuletzt strahlt Rügens Kreidefelsenküste samt UNESCO-Weltnaturerbe Buchenwald in Katzensprungweite. Weiße Klippen. Sattgrünes Laub. Zartblaues Meer.